Knoblauch ist so eine Sache – die einen essen nichts, was auch nur einen Hauch von Knoblauch enthält, andere lieben Knoblauch an herzhaften Gerichten. Ich gehöre zu letzterer Gruppe. Ein ideale Ergänzung vor allem bei Fast Food sind Dips und Saucen – der Klassiker für die Fans ist dabei die Knoblauchsauce und diese lässt sich schnell und einfach selbst machen.

Die Zutaten für die Knoblauchsauce

250 g Sojajoghurt (natur)
1 Knoblauchzehe
1/4 Gurke
1 TL Olivenöl
Kräutersalz
Salz
Pfeffer

Die Zubereitung der Knoblauchsauce

Die Sauce basiert auf 250 g Sojajoghurt. Achtet bei der Wahl des Joghurts darauf, dass dieser ohne Zucker ist! Für die Zubereitung eine Knoblauchzehe (was für eine Überraschung!) schälen und in den Joghurt pressen. Die Gurke schälen, raspeln und das Wasser etwas mit einem Löffel herausdrücken, da die Soße sonst zu flüssig wird. Beides zum Joghurt geben und mit Olivenöl, Kräutersalz, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für mich ist diese Sauce ein Muss, wenn es selbstgemachten Seitan-Döner gibt.

Knoblauchsauce final

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] Bis es weiter geht, könnt ihr die Zwischenzeit optimal zur weiteren Vorbereitung nutzen. Dazu den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gurke und Tomaten in Scheiben schneiden und – je nach dem, ob ihr den Döner mit oder ohne Zwiebeln wollt – die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Damit ist das Gemüse vorbereitet und ihr könntet euch den Soßen widmen. Ich esse dazu am liebsten eine scharfe Soße und eine Knoblauchsoße. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.